Suche
Close this search box.

Andrian-Burg Hocheppan-Schloss Boymont

Andrian-Burg Hocheppan-Schloss Boymont

Ausgangspunkt unserer heutigen Tour war Andrian eine der kleinsten selbstständigen Gemeinden in Südtirol. Der Ort befindet sich etwa 19 km südlich der Kurstadt Meran. Nach etwa 3,5 km erreichten wir den Kreideturm welcher zur Verteidigung der Burg Hocheppan gedacht war und die östlichen Zuwege zur Burg kontrolierte. Der Name stammt von dem Begriff „Kreid=Warnung“ ab. Wenn Gefahr in Verzug war zündeten die Burgmannen oben am Turm das sogenannte Kreidefeuer an, um die Burgbesatzung von Hocheppan zu warnen.

Angekommen auf der imposanten Burg warfen wir zuerst einen Blick in die Burgkapelle und stärkten uns anschließend im Biergarten der Burgschänke. Die Burg Hocheppan erbaut um 1125 und zählt zu den wichtigsten Wehrbauten in Südtirol.

Unser Weg führte uns hinter der Burg steil bergab und nach Überquerung eines kleinen Baches ging es mittels langer steiler Holztreppen wieder nach oben und weiter zum Schloß Boymont.

Die Erbauungszeit des Schloßes Boymont liegt zwischen 1220 und 1230. In der Burgschänke im Innenhof stärkten wir uns noch einmal für den Rückweg. Nach Besuch des Burgturmes mit herrlichem Ausblick ins Tal wanderten wir auf der Straße zwischen dem Bergrücken und den Äpfelgärten zurück nach Andrian.

Unsere Tourdaten!

Unsere Bilder! 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Chiemseeradweg

Ahrntal – Klausberg-Breite Rast-Klaussee

Harz – Brocken – Harzer Schmalspurbahnen

Rundtour Stuls-Bockhütte-Stuls

Steinwald-Burgruine Weißenstein-Oberpfalzturm

Murner See Runde mit Aussichtsturm

Nach oben scrollen